Neuapostolische Kirche

Putz trifft Klinker

Die Architektur der Neuapostolischen Kirche in Hannover zeigt sich in reduzierten Materialien und Farben: Die Fassade des Hauptschiffs wurde größtenteils mit einem fein strukturierten weißen Edelkratzputz gestaltet. Der Lichtturm über dem Altarraum wurde hell verziegelt, sodass er sich vom restlichen Gebäude abhebt und die sakrale Funktion des Baus verdeutlicht. Gleichzeitig verbinden sich die Baukörper mithilfe dieser Fassadenmaterialien miteinander, da die beiden Mehrfamilienhäuser, die gemeinsam mit der Kirche ein Ensemble aus drei Baukörpern bilden, mit dem gleichen Ziegelstein verkleidet wurden wie der Kirchturm. Doch obwohl die Ziegelfassaden des Baus von gruppeomp Architekten flächenmäßig überwiegen, sticht die weiße Putzfassade als Lichtpunkt zwischen dem Gebäudeensemble hervor und rückt so die Kirche in den Mittelpunkt.

 

Informationen zum Objekt

 

Bauherr: Neuapostolische Kirche Niedersachsen KdÖR

Architekt: gruppeomp Architektengesellschaft mbH

Verarbeiter: Martin Schwarze, Stukkateurmeister

Baujahr: 2013 bis 2016

Fotograf: Olaf Mahlstedt

Putzsystem: Edelkratzputz, Weiß natur (nicht durchgefärbt)

Fassadenfläche Putz: ca. 700 m²